Drogendelikte vor Gericht

2. März 2018 - 18:00 bis 4. März 2018 - 13:00

Download Programm »
Online Anmeldung »

Wiederholungsseminar

Grundlagen, Beweisaufnahme und Rechtsfolgen

Seminar für Schöff_innen

2. März (18:00 Uhr) bis 4. März 2018 (13:00 Uhr)

Schöffinnen und Schöffen wirken bei vielen Strafprozessen mit, in denen es um Drogenmissbrauch geht. Diese Straftaten sind nicht im Strafrecht geregelt, sondern im Betäubungsmittelgesetz. Hier Grundwissen zu erwerben, erleichtert Schöff_innen die Arbeit vor Ort. Da ein wesentlicher Schwerpunkt der Tätigkeit von Schöff_innen die Entscheidung darüber ist, von welchem Sachverhalt man ausgehen muss, ist die Beurteilung der Aussagen von Zeug_innen und Angeklagten von besonderer Bedeutung. Ziel des Seminars ist es daher, Grundlagen der Beurteilung von Aussagen und die Besonderheiten des Betäubungsmittelgesetzes kennen zu lernen.

Referent: Volker Talarowski, Castrop-Rauxel, Vorsitzender Richter am Landgericht Bochum

Seminarleitung: Elisabeth Keil, Akademie St. Jakobushaus

Der Preis inklusive Seminargebühr, Unterbringung und Vollpension beträgt 120,00 € pro Person im Zweibettzimmer, 148,00 € im Einzelzimmer.
 

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Interview der KNA mit der Akademiedirektorin
Dr. Ruth Bendels: Katholische Akademien und Corona. Mehr

 

Die aktuelle Situation stellt uns alle besonders auf die Probe - auf den 
Seiten des Bistums Hildesheim finden Sie ausführliche
Informationen zu dieser gemeinsamen Herausforderung

 

Auch politische Bildung bedroht durch Corona Krise.
Eine Stellungnahme der AKSB - Arbeitsgemeinschaft
katholisch-sozialer Bildungswerke finden Sie 

hier

 

- außergewöhnlich und kreativ arbeiten - 
hier erfahren Sie mehr über uns

Das Wetter in Goslar