Denkansätze

Debatte!
Vorläufig statt eines Leitbilds

Kein Ende der Debatte. Das Gespräch, weiterführend, streitbar, konstruktiv, war die Leitidee der Akademie des Bistums Hildesheim von Anfang an. Vielleicht ist das der Fixpunkt in dem, was unsere Gespräche und konzeptionellen Überlegungen in der Zeit des Umzugs an Ideen, Drängendem und Veränderung bringen werden. Während wir das, was wir tun, grundsätzlich zur Debatte stellen.

Debatten wollen und müssen geführt werden, die existenziellen ganz besonders. Wir wollen sie führen – das ist der Fixpunkt: der offene Gesprächsraum. Also werden wir am besten Menschen zusammenbringen, die voneinander wissen wollen könnten. Anregungen geben, offen sein für Ideen anderer und Fragen Dritter und für Denkansätze, die entstehen. Expert_innen, Praktiker_innen und Interessierten Räume der Begegnung zur Verfügung stellen, der Information und des Weiterdenkens und denkerischen Ausprobierens.

Klar ist dabei aber auch: Zuhören wird nicht genug sein. Zuzuhören ist eine wichtige Voraussetzung für jedes gelingende Gespräch, aber es ist eben auch nur eine Voraussetzung, nicht der Ersatz einer Konsequenz.

In diesem Sinne wird es um einen Ausgangspunkt für Veränderung, für Zukunftsgestaltung gehen müssen.

Das braucht kluge Köpfe, aktuelles Wissen und Menschen aus Politik, Religion und Kultur, aus Wissenschaft und Praxis.

Wir laden dazu schon jetzt und in jedem Fall herzlich ein.