Prävention vor Radikalisierung im Islam

28. Mai 2018 - 14:30 bis 30. Mai 2018 - 13:30

In den Medien ist der Islam Dauerthema. Nicht selten wird hilflos gefragt, wie es dazu kommen kann, dass Menschen anderen Menschen solch grausame Dinge im Namen einer Religion antun können. Oft wird man in diesem Zusammenhang konfrontiert mit Begriffen wie Islamismus, Dschihadismus oder Salafismus. Aber was genau sind diese „Ismen“ eigentlich? Was ist ihr Ursprung, wie werden sie heute verwendet und wo sind die Unterschiede zwischen Islam und Islamismus? Das Seminar möchte Einblicke geben in Grund-lagen des Islams und den Unterschied zum sogenannten Islamismus. „Al Wasat – Die Mitte“, ein Präventionsprojekt aus Hamburg-Harburg, stellt in diesem Zusammenhang Mechanismen der Radikalisierung vor sowie die Möglichkeiten und Grenzen von Präventionsarbeit. Außerdem soll ein Einblick in innerislamische Bildungsarbeit gegeben und beleuchtet werden, inwiefern Moscheegemeinden durch Flüchtlingsarbeit auch präventiv agieren können.

Referent_innen: Al-Wasat, Modell-Projekt zur Verhinderung von Radikalisierung im Islam, Hamburg

Ein ausführliches Programm folgt.

Seminarleitung: Dr. Theresa Beilschmidt, St. Jakobushaus

Kosten: Der Preis inklusive Teilnahmegebühr, Unterbringung und Vollpension beträgt pro Person 163,00 € im Einzelzimmer und 135,00 € im Zweibettzimmer

Wenn Sie sich als Ehrenamtliche für Möglichkeiten der Erstattung der Teilnahmegebühren interessieren, wenden Sie sich bitte an Dr. Theresa Beilschmidt unter 05321 3426-15 oder beilschmidt@jakobushaus.de.

Das Seminar wurde von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung als Bildungsveranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne den Anerkennungsbescheid zu.

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Stellenausschreibungen
mehr »
Programm 1. Quartal 2018
mehr »
Adventsimpulse 2017
mehr »
Grundlagen der Führung
Führungstraining für Frauen
13.-15.12.2017
mehr »
Iran und Irak:
Politik, Kultur und Religion

29.-31.01.2018

mehr »
 

Das Wetter in Goslar