Theologie

Theologie

Solidarität

Heinz Bude und Heiner Wilmer im Gespräch - zur Zukunft einer großen Idee

„Solidarität war einmal ein starkes Wort. Es geriet in Verruf, als jeder für sein Glück und seine Not selbst verantwortlich gemacht wurde.“ So heißt es in Heinz Budes jüngstem Buch. Wie kann das sein? Gerade wenn unter Solidarität eine Haltung zu verstehen ist, die auf „die freie Entscheidung zur Mitmenschlichkeit“ setzt. Was ist so unattraktiv geworden an der Idee, dass wir einander etwas schulden, wenn wir miteinander leben wollen?

Seiten

Das könnte Sie interessieren

Das Programm für das
1. Halbjahr 2020 ist da!

mehr »

Volker Kauder am
6. Dezember zu Gast
im St. Jakobushaus

mehr »

Wir bieten eine Referent_
innenstelle im Bereich
Öffentlichkeitsarbeit und
Kooperationsveranstaltungen

mehr »

Gastbeitrag von Dr. Bendels
u.a. in der "Christ & Welt":
"Wir müssen reden"

mehr »

Dr. Andreas Fritzsche
verstorben

mehr »

Tagen im Ambiente einer
Jugendstilvilla?
Wir freuen uns auf Ihre
Anfrage!

mehr »

Das Wetter in Goslar