Alles hat seinen Preis

23. Januar 2015 - 18:00 bis 25. Januar 2015 - 13:00

Download Programm »
Teilnahmebedingungen »

 

Die moralischen Grenzen von Technik und Wirtschaft

Unser Leben wird mehr und mehr durchökonomisiert. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten, in die Natur einzugreifen, immer vielfältiger. Aber sollten wir alles tun und (ver-)kaufen dürfen, was wir können? Wollen wir, dass immer mehr Aspekte des Lebens eine Frage der technischen Möglichkeiten und des Geldes werden? Sollte es nicht weiterhin Güter geben, die nicht vollständig den Gesetzen des Marktes unterworfen werden wie etwa das Gesundheitssystem, die Energie- und Wasserversorgung oder das Transportwesen? Dürfen wir die Natur und uns selbst designen, so weit wir können? Sollen wir uns selbst oder unsere Nachkommen mit allen Mitteln perfektionieren? Im Seminar werden ausgehend von konkreten Beispielen ethische Argumentationsweisen angewendet und erläutert. Ziel ist es, dabei die moralischen Grenzen des menschlichen Tuns auszuloten.

Oft können wir moralische Fragen intuitiv beantworten. Dabei wenden wir unbewusst Regeln und Normen an. Im Seminar wollen wir uns im gemeinsamen Austausch diese Regeln und Normen bewusst machen, um zu begründeten Ansichten gelangen zu können. Auf diese Weise bekommen Sie Werkzeuge an die Hand, um generell Antworten auf moralische Fragen finden zu können. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen.
 

Referenten: Dr. Andrea Keller und Dr. Gregor Scherzinger,St. Jakobushaus
Seminarleitung: Dr. Andrea Keller, St. Jakobushaus

Kosten: 118,00 € pro Person/DZ, 146,00 €/EZ

 

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Option Religion? Charles Taylor über Demokratie, Laizität und Gewalt FINDET DIGITAL STATT am 16. bis 17. April Mehr

 

Theorien der Gerechtigkeit. Konjunkturen politischer Philosophie im 20. Jahrhundert FINDET DIGITAL STATT am 30. April und 1. Mai Mehr

 

Trennung mit Hindernissen. Gewaltenteilung in der Kirche FINDET DIGITAL STATT am 20. Mai, 19 Uhr Mehr

 

Macht als Methode. Theologische Irritationen auf dem Weg zu einer freieren Gesellschaft FINDET DIGITAL STATT am 28. und 29. Mai Mehr

 

Abschied Dr. Theresa Beilschmidt Mehr

 

Unser Halbjahresprogramm 1/2021 finden Sie hier.

 

"Muss ja! Muss ja?" Wie entwickeln sich Demokratie und demokratische Strukturen in Krisenzeiten? Akademiedirektorin Dr. Ruth Bendels spricht beim digitalen Neujahrsempfang des Diözesanrats mit Bischof Dr. Heiner Wilmer, Joachim Frank und Lisi Maier Mehr

 

Statement der Künstlerin Versia Harris Mehr

 

Digitale Veranstaltungen - Politische Bildung und Fortbildungen für Ehrenamtliche Mehr

 

Gründungsmitglied im Dialog Praxisnetzwerk für Wissenschaft und Innovation. Mehr

 

Krisenmanagement in der Pandemie - ein Bericht von
Akademiedirektorin Dr. Ruth Bendels Mehr

 

Informationen zur Corona-Pandemie - Verordnungen und Einschränkungen Mehr

 

Das Wetter in Goslar