„Die Existenz geht dem Wesen voraus“ – die Philosophie Jean-Paul Sartres

6. November 2020 - 18:00 bis 8. November 2020 - 13:30

Download Programm »

Seit den frühen griechischen Demokratien ist die Frage nach dem Ich, nach seiner Selbständigkeit in der Gesellschaft eine der Leitfragen des europäischen Denkens. Ihre Grundierung war und ist der Gedanke der Freiheit. Beides, das Ich und seine Freiheit, wurde im Existenzialismus auf neue Weise thematisiert. Jean-Paul Sartre – als Schriftsteller und Philosoph einer der großen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts – gilt als Integrationsfigur des Existenzialismus. Seine frühe Diskussion des In-der-Welt-Seins ist in ihrer Modernität unüberholt und erlaubt zugleich den Anschluss an die klassische Tradition eines sich nicht psychologistisch verstehenden Bewusstseins.

Leitung:

Dr. Annette Schmidt-Klügmann, Akademie St. Jakobushaus

Referent:

Prof. Dr. Dr. Claus-Artur Scheier, Braunschweig

Kosten:

170,00 € im Einzelzimmer

58,00 € für Schüler_innen und Studierende p. P.

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Sakrale Kunst und säkulare Moderne - Auftaktveranstaltung
zur Wanderausstellung „Zusammenspiel. Kunst im sakralen Raum.“ Mehr

 

Krisenmanagement in der Pandemie - ein Bericht von
Akademiedirektorin Dr. Ruth Bendels. Mehr

 

Die aktuelle Situation stellt uns alle besonders auf die Probe - auf den 
Seiten des Bistums Hildesheim finden Sie ausführliche
Informationen zu dieser gemeinsamen Herausforderung

 

- außergewöhnlich und kreativ arbeiten - 
hier erfahren Sie mehr über uns

Das Wetter in Goslar