Kulturen der Welt: Georgien

16. Februar 2018 - 18:00 bis 18. Februar 2018 - 13:30

Teilnahmebedingungen »

Download Programm »


Georgien ist nicht nur das zweitälteste christliche Land der Welt, sondern liegt auch an der Grenze zwischen Europa und Asien, in Transkaukasien. Aufgrund seiner geographischen Lage war das Land immer wieder Schauplatz verschiedener Konflikte um Zugehörigkeiten und Grenzen, zeichnet sich die Bevölkerung durch eine große ethnische und religiöse Vielfalt aus. In diesem Seminar in der Reihe „Kulturen der Welt“ wird eine Brücke geschlagen zwischen der historischen Vergangenheit und aktuellen politischen Entwicklungen, zwischen gesellschaftlichen und religiösen Konflikten und dem kulturellen Reichtum des Landes. Kurz: Wir wollen Georgien in seiner Vielfalt kennenlernen und erfahren.

Referent_innen:
Nanuka Chkhartisvili, St. Andreasberg
Dr. Florian Mühlfried, Jena

Seminarleitung: Dr. Theresa Beilschmidt, St. Jakobushaus

Der Preis inklusive Teilnahmegebühr, Unterbringung und Vollpension beträgt pro Person 154,00 € im Einzelzimmer, 126,00 € im Zweibettzimmer
und 96,00 € für Schüler_innen und Studierende im Zweibettzimmer.

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Programm 1. Quartal 2018
mehr »
Fortbildungsprogramm
für pädagogisches
Fachpersonal

mehr »
Neues Buch erschienen:
Flucht, Religion und Integration

mehr »
Iran und Irak:
Politik, Kultur und Religion

29.-31.01.2018

mehr »
Grundkurs Philosophie:
Die Aufklärung

02.-04.02.2018
mehr »
Kulturen der Welt:
Georgien

16.-18.02.2018
mehr »
 

Das Wetter in Goslar