Der Kaiserring der Stadt Goslar

9. Oktober 2015 - 16:00 bis 10. Oktober 2015 - 20:00

Download Programm »
Teilnahmebedingungen »

Seminar zu einem der renommiertesten Kunstpreise der Gegenwart
inkl. der Preisverleihung an Boris Mikhailov in der historischen Kaiserpfalz

Seit 1975 verleihen die Stadt Goslar und der „Verein zur Förderung moderner Kunst Goslar e. V.“ jährlich den Kaiserring, eine undotierte Auszeichnung an zeitgenössische bildende Künstler. Sein Renommee verdankt der Preis der Reihe namhafter Künstler, die den Ring bereits erhalten haben, wie auch der Kompetenz der Jury mit Museumsfachleuten von Rang, die sich ehrenamtlich engagieren.
Der Kaiserring zählt zu den weltweit renommierte-sten Kunstpreisen der Gegenwart.
Ein besonderes Highlight ist die Begegnung mit dem Kaiserringträger im Mönchehaus-Museum für moderne Kunst Goslar. Die Überreichung des Kaiserringes erfolgt im Rahmen einer Sondersitzung des Rates der Stadt Goslar durch den Oberbürgermeister in der Kaiserpfalz.
Der diesjährige Goslarer Kaiserring geht an den ukrainischen Künstler und Fotografen Boris Mikhailov, einen der wichtigsten Chronisten der sowjetischen und postsowjetischen Gesellschaft. Der 1938 in der Ukraine geborene Fotograf wurde durch seine aufwühlenden Bilder von Obdachlosen international bekannt. Ausgebildet als Ingenieur beginnt er in den 60er Jahren sich in seiner Freizeit mit der Fotografie zu beschäftigen. Seine ungewöhnlichen und neuen Darstellungsformen dienen ihm dazu, den Alltag und die repressive Stimmung in der damaligen Sowjetunion zu dokumentieren. Ende der 80er Jahre begann er im Westen auszustellen und erlangte schnell eine große internationale Anerkennung.
(Auszug aus Presseinfo der Stadt Goslar)

Mit dieser Veranstaltung will das St. Jakobushaus seine Reihe zu den Kaiserringträgern wieder aufnehmen. Das Seminar endet am Samstagabend, wir bieten Ihnen aber die Möglichkeit, am Sonntag die Stadt mit ihren Kunstwerken selbst zu erkunden.

Zu diesem besonderen Kulturereignis laden wir Sie herzlich ein.'

Referentin: Dr. Elfi Krajewski, Kunsthistorikerin, Goslar
Seminarleitung: Elisabeth Keil, Goslar

Kosten: pro Person 58,00 € im Zweibett-Zimmer und 72,00 € im Einzelzimmer bis Samstagabend. Wenn Sie noch bis Sonntag bleiben möchten, entstehen zusätzliche Kosten für Übernachtung und Frühstück in Höhe von 39,00 €/DZ bzw. 53,00 €/EZ.
Bitte beachten Sie, dass im Preis Mittagessen und Kaffee am Samstag nicht enthalten sind. Sie können sich auf eigene Kosten an den verschiedenen Buffets im Museumsgarten bedienen.

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Stellenausschreibung:
Theol. Ref. gesucht

mehr »

Flucht, Religion
und Integration

15./16.10.2016
mehr »
Betriebswirtschaftliche
Grundkenntnisse

17.-19.10.2016
mehr »
Akademie Aktuell:
Der Dschihad und der Nihilismus des Westens

mit Prof. Dr. J. Manemann
18.10.2016 - 19.00 Uhr
mehr »

Makro-Fotografie
14. Workshop Fotografie
28.-30.10.2016
mehr

Grundkurs Philosophie:
Frühes Mittelalter

11.-13.11.2016
mehr

Das Wetter in Goslar